Wartungsvertrag

Wenn Sie in Recklinghausen wohnen, kennen Sie mit Sicherheit einige der zahlreichen Restaurants. Sie alle haben eins gemeinsam: Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet einen Fettabscheider zu verwenden. Dieses System ist nahe der Abflüsse eingebaut. Bevor das Abwasser in die Kanalisation läuft, muss es durch den Fettabscheider. Dort wird es ein wenig gesäubert. Das heißt, dass das oben schwimmende Fett herausgefiltert wird. Auch die nach unten fallen Essensreste werden aussortiert, Auf diese Weise soll die Umwelt geschützt werden. Es geht aber auch um die Gesundheit der Menschen. Aus diesen beiden Gründen ist es nicht nur wegen der ansonsten anfallenden Strafen sondern auch aus moralischen Gründen extrem wichtig, diese Vorgaben zu erfüllen.

Warum brauche ich einen Wartungsvertrag in Recklinghausen?

Die genannten Vorgänge passieren ganz automatisch, sobald der Fettabscheider ordnungsgemäß eingebaut ist. Die Funktionstüchtigkeit hängt jedoch an gewissen Voraussetzungen. Einerseits darf das Gerät natürlich keine Defekte oder Beschädigungen haben. Andererseits muss es in regelmäßigen Abständen gereinigt und geleert werden. Denn wenn die Behältnisse voll sind, können keine Essensreste und kein Fett mehr aufgenommen werden. Das erste Problem lässt sich leicht lösen: Die Essensreste werden entnommen und ganz normal entsorgt. Fett darf dagegen nicht einfach in den Haushaltsmüll geschmissen werden. Aus diesem Grund brauchen Sie einen Fachmann, der die ordnungsgemäße Entsorgung übernimmt. Für diese Aufgabe eignet sich am besten ein Wartungsvertrag in Recklinghausen. Das heißt, dass der Fachmann in regelmäßigen Abständen in Ihre Gastronomie kommt. Dort leert er den Fettabscheider und kontrolliert, ob alles in Ordnung ist. Defekte repariert er, wenn dies möglich ist.