Fettabscheider Wartung

Für jeden Fettabscheider ist eine Wartung in regelmäßigen Abständen nach DIN4040 vorgeschrieben. Die Fettabscheider Wartung muss dabei von einem zertifizierten Unternehmen durchgeführt werden, das auch die umweltverträgliche Entsorgung der Rückstände übernimmt.

Was ist ein Fettabscheider und wer benötigt ihn?

Fettabscheider sind überall dort gesetzlich vorgeschrieben, wo Öle und Fette als Abfallprodukte entstehen. Dies können sowohl Industriebetriebe und Unternehmen sein, aber auch Kantinen, Großküchen, Hotels und Imbissbuden. Im Fettabscheider werden die anfangs noch fett- und ölhaltigen Abwässer des Betriebes gereinigt: Das Fett sinkt aufgrund der geringeren Dichte zu Boden und wird im Schlammfang gesammelt, so dass nur das gereinigte Abwasser in die Kanalisation weitergeleitet wird. Der Schlammfang wird regelmäßig mindestens einmal pro Monat entleert und die angesammelten Fettreste umweltfreundlich entsorgt. Dies übernimmt in der Regel der professionelle Dienstleister, der auch für die Fettabscheider Wartung zuständig ist

Wie verläuft die Fettabscheider Wartung?

Eine vollständige Fettabscheider Wartung muss nach DIN 4040-100 mindestens einmal jährlich durch einen Fachbetrieb erfolgen. Bei der Wartung werden die Innenwandflächen sorgfältig auf Risse überprüft, durch die etwaige Fett- und Ölrückstände ins Erdreich gelangen können. Bei metallenen Werkstoffen wird zusätzlich eine potenzielle Korrosion überprüft. Weiterhin wird die gesamte Anlage auf ihre fehlerfreie Funktion kontrolliert und ein Prüfbericht erstellt. Nach DIN 4040-100 muss dieser Prüfbericht im Rahmen des Betriebstagebuches aufbewahrt werden.
Wer beispielsweise in der Gastronomie einen Fettabscheider betreibt, sollte mit einem zuverlässigen Kooperationspartner zusammenarbeiten, der die monatlichen Reinigungen und die Entsorgung der Rückstände übernimmt und auch die jährliche Fettabscheider Wartung.