Sammelleitung verstopft

Sollten Sie einen Wasserrückstau in der Toilette entdecken oder hören Sie gluckernde Geräusche aus dem Abfluss des Waschbeckens in der Küche, dann liegt das in vielen Fällen an einer Verstopfung in der Sammelleitung. Sie befindet sich meistens im Keller an der Decke oder an einer Wand, in welche die Abfluss-Stränge von der Toilette und von der Küche sowie dem Bad einmünden. Wenn Essensreste über das WC entsorgt werden oder wenn zu viel Toilettenpapier verwendet wird und zusätzlich noch Haare und Fuseln dazu kommen, kann es leicht zu einer Verstopfung kommen. Das ablaufende Wasser schafft nicht die Menge an Abfällen, um sie ins öffentliche Kanalnetz zu transportieren. Die Ablagerungen formen sich zu richtigen Klumpen und durch zusätzlichen Schlamm sowie Erdmaterial aus den Regenwasserleitungen wird das Abwasserrohr komplett verstopft.

Fachkundige Diagnose durch einen Spezialisten

Holen Sie unbedingt sofort einen Fachmann zur Behebung des Problems, denn eine verstopfte Sammelleitung kann verheerende Auswirkungen nach sich ziehen, angefangen von einem Rohrbruch an einer schon leicht beschädigten Stelle des Abwasserrohrs bis zu einer Überschwemmung auf Ihrer Toilette oder in der Küche. Durch eine Reinigung mit einer Rohrleitungsspirale kann die Verstopfung behoben werden und mit viel Wasser werden die Ablagerungen in den Abwasserkanal gespült. Die Fachkräfte weisen Sie auch darauf hin, dass Sie in Zukunft keine Abfälle mehr für das Abwassersystem entsorgen sollen!